HDE | Hub-Dreh-Einheit

Die EXPERT-TÜNKERS Hub-Dreh-Einheit wird zum Manipulieren von kompletten Karosserien in Rohbaulinien verwendet. Einsatzbereiche sind neben Bolzen- und Prüfstationen auch Nacharbeitsplätze. Der modulare Aufbau wird durch die Kombination von zwei EXPERT-TÜNKERS Produkten ermöglicht, zwei Walzenheber aus dem Produktsegment Transportieren und einem flexiblen Trommelantrieb aus der EDH-Serie.

Die Hubsäulen sind als flexible Servo-Ausführung oder mit fest eingefrästem Bewegungsprofil erhältlich. Der Vertikalantrieb erfolgt über einen mechanisch synchronisierten Getriebemotor. Nachdem die Karosserie in dem kundenspezifischen Tragrahmen präzise eingespannt, von dem Transport-Skid abgehoben und in die obere Arbeitsposition verfahren wurde, erfolgt die Drehbewegung. Durch die Verwendung eines flexiblen Drehtisches wird die Bearbeitung in nahezu jeder beliebigen Position ermöglicht.

 

Vorteile der Hub-Dreh-Einheit

  • Kompakte Bauform
  • Nahtlose Integration in die Fertigungslinie
  • Manipulation kompletter Karossen möglich
  • Zugang zu bisher unerreichbaren Arbeitsbereichen
  • Präzises Bauteilhandling in der oberen Bearbeitungsposition
  • Maximale Flexibilität durch Servo-Drehtisch

 

Technische Daten Hub-Dreh-Einheit

Variable Maximalwert
Kundenlast - [Rahmen + Karosse] 50 - 3.000 kg
Vertikalhub 1.200 - 2.800 mm
Hubzeit 3 - 10 s
Drehwinkel flexibel